Allgemeines über die Kunstwerke

Die Kunstwerke, die für das Projekt ausgewählt wurden, sind in einer von mir, der Autorin, selbst entwickelten Technik ausgeführt, die auf alten Traditionen der Volkskunst beruht. Sie sind in den letzten Jahren nach meinem Umzug in die Republik Altai, ins Uimon-Tal im Ust-Kokser Gebiet (2006) entstanden und zeichnen sich durch einen besonderen Stil aus unter Verwendung von Flecht- und Stickereitechniken. Durch die Bekanntschaft mit dem nationalen Kolorit der Volkskunst von Meistern im Altai, die die alten Traditionen lebendig erhalten, habe ich meine Methode weiterentwickelt und geformt. Die Kunstwerke sind von der Natur, der Geschichte und dem Glauben der Völker des Altai inspiriert. Ich besinge den Altai, seine Schönheit, seinen Geist und die Legenden seiner Völker, die am Fuße der großartigen Belucha und an den Ufern der Katun leben. Die Kunstwerke, in denen die einzigartige Schönheit der Natur des Altai festgehalten ist, und der Erfolg, den sie auf Ausstellungen haben, veranlassten mich, an einer Ausschreibung über den „Preis des Präsidenten“ teilzunehmen. Sie sind auch die Grundlage des Museumsprojektes.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.